Wie alles begann und wohin es führte:
 2016-2019

Die Koala conceptions e.U. war zu Beginn eine Grundlage, damit wir eigene Projekte anbieten und umsetzten konnten. Hier begann auch die Zusammenarbeit der Hauptbestandteile der Creators 

Ein Projekt, in einem Kärntner Berghotel, welches einen pädagogischen Bereich von uns erstellen lassen wollte, war der notwendige Anstoß für das Unternehmen. 

Parallel und in weiteren Verlauf organisierte das Team Veranstaltungen und Workshops. 

Wir hätten das Angebot des World Peace Games sehr gut ausbauen können, sind aber leider an Voraussetzungen des Urhebers gescheitert. Weil die beiden Hauptbestandteile des Teams beruflich andere Ziele verfolgten, wurde das Unternehmen im Jahr 2019 stillgelegt und Projekte auf selbstständiger Basis umgesetz.

Aus den schönen Erfahrungen und der Zusammenarbeit, vor allem in den "Ferien im Regenbogenland" seit 2016, haben sich Markus Koschwan und Lukas Schmölzer zusammengetan und einen gemeinnützigen Verein ins Leben gerufen. 

Die Creators 
 Verein zur Förderung sozialer und emotionaler Kompetenzen 
für ein friedliches Zusammenleben 

Der Verein, unsere Motivation:

Aus den wunderbaren Erfahrungen, aus den letzten vier Jahren „Ferien im Regenbogenland“ und vielen anderen selbstorganisierten Projekten, haben sich zwei Hauptbestandteile des Teams (Markus Koschwan und Lukas Schmölzer) zusammengetan und die „Creators“ gegründet. 

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der sich des Auftrags angenommen hat, soziale und emotionale Kompetenzen (nach Karlheinz Valtl 2020 und www.casel.org) gezielt zu fördern, wie es auch in unseren Vereinsstatuten festgehalten ist. 

Wir sind der Meinung, dass diese Kompetenzen nicht nur eine Grundbasis für eine positive Haltung zu sich selbst und allem anderen darstellt, wir denken auch, dass diese Kompetenzen im Bildungssystem und in Lehrplänen nicht gefördert werden (können). Darum möchten wir uns genau damit mit unseren Projekten beschäftigen.

Wir schaffen mit unserem Angebot grundlegend einen gesicherten Rahmen, in dem maximale Partizipationsmöglichkeiten und Flexibilität das oberste Gebot sind. Wir zielen darauf ab, den Teilnehmer*innen keine Lösungsmöglichkeiten vorzugeben, sondern durch gezieltes Rückfragen, die Teilnehmer*innen dazu zu bringen, für sich selbst die beste Lösung zu generieren. In der Diskussion und Reflexion mit unserem pädagogischen Team soll ein positiver Zugang zur Kompromissbereitschaft (friedlicher Lösungsweg) hergestellt werden. Die Verbindung aus der lebensweltlichen Erfahrung und der emotional positiven Verknüpfung schafft unserer Meinung nach Urvertrauen und eine wertschätzende Haltung des Menschen, zu sich selbst und seiner Umwelt.

Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein, Empathie, Weitsicht, Wertschätzung sind thematisch immer in unseren Projekten verankert. 

 

In unseren Projekten mieten wir die Ausführungsorte, agieren dort aber als unabhängiger, selbstständiger Verein!

 

Die Köpfe hinter den Creators: 

Markus Koschwan, BA

Beruf: Sozialpädagoge/Sonderschullehrer;  

                    Ausbildungen: Lehre Maschinenbau, Sport, World Peace Game Facilitator, Konzeption/Leitung/Organisation/ Ausführung 

von div. Freizeitbetreuungen, Obmann Creators 

Lukas Schmölzer, BEd:

Beruf: Primarstufenlehrer; 

Ausbildungen: Musicalausbildung, Fallschirmspringer, Leitung/Ausführung von div.

Freizeitbetreuungen, Stv. Obmann Creators

 

 

© Creators. Alle Rechte vorbehalten.